Moinsen – Gruss aus Kiel

Zu Weihnachten mal wieder in der Heimat – schön, wenn es dann in der Schietweddertied noch einen tollen Tag gibt. Also Fototasche und Stativ eingepackt und los. Dumm nur, wenn man nur FAST ALLES alles mitnimmt, in meinem Fall fehlte die Schnellwechselplatte für meinen neuen Kugelkopf (Grrrmmpff…). Und dabei wollte ich doch endlich mal meine ND-Filter einsetzen. Kurz geärgert und dann improvisiert, denn es gibt ja an der Kiellinie jede Menge Kaimauern ohne Mövenschiß, die auch taugen:

… wenn man das Stativ vergisst oder Making of

Alles ein bißchen hingefummelt und ausgerichtet, dann gehts schon. Pünktlich zum Ablegen der Color Line Fähre gings dann los. Zunächst ohne ND3-Filter Belichtung gemessen, Filter drauf und dann im manuellen Modus die entsprechende Belichtungszeit korrigiert (Blende zwischen 14 und 16 mit 6 bis 13 s). Die ersten Bilder sind jetzt eingestellt, dafür habe ich eine neue Galerie angelegt (zum Ende scrollen!).

Bin dann noch ein wenig weiter an der Kiellinie lang und habe ein paar Eindrücke festgehalten. Hier von der Blücherbrücke Richtung Hörn bei nettem Gegenlicht.

Kieler Hafen 21. Dez. 2017 – Olympus OM-D E-M1, 18 mm – f11 – ISO200 – 1/320 s

Im Anschluss dann noch ein lecker Matjesbrötchen mit Pils bei Gosch und der Tag war dann doch noch nahezu perfekt!

Die Bilder zum Thema Langzeitbelichtung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.